Freizeit & Sehenswürdigkeiten mit Drohnen erleben – Drohne fliegen in Deutschland Teil 1: Ulm

Drohne mieten zu günstigen Preisen Blue Sky Drohnenverleih
Von Andy

Werbung durch unbezahlte Ortsnennung

Freizeit & Sehenswürdigkeiten mit Drohnen erleben

Drohnenfotografie in Deutschland

Wer mit seiner Drohne fliegen gehen möchte, will natürlich auch etwas zu sehen haben, was sich lohnt. Da Museumsbesuche mit einer Videodrohne eher weniger als Freizeitbeschäftigung geeignet sind, treibt es die meisten Drohnenpiloten raus in die Natur oder zu recht frei liegenden Sehenswürdigkeiten.

 

Drohne fliegen

Im Hinblick auf das Fliegen mit einer Drohne ist Deutschland durchaus attraktiv und hat Einiges zu bieten. Es muss nicht immer der Urlaub in Kroatien, Spanien oder Italien sein, um lohnende Motive vor die Linse zu bekommen.

Aus diesem Grund beschäftige ich mich derzeit näher mit deutschen Destinationen, die einen Ausflug mit der Drohne wert sind. Und da Ulm direkt vor meiner Haustür liegt, schaue ich mich zuerst einmal in der Region Ulm und Neu-Ulm um.

 

Ulm per Drohne erleben

Man glaubt es kaum, aber auch die kleine Stadt Ulm hat mehr zu bieten, als man zuerst annimmt. Natürlich sind das Ulmer Münster sowie das historische Fischerviertel regional fast schon legendär, aber für den Drohnenflug leider eher weniger geeignet. An dieser Stelle sei auf die Drohnenverordnung verwiesen, die das Drohne fliegen über Wohngebieten strikt regelt.

Die klassischen Sehenswürdigkeiten sind für die Drohnenfotografie also nicht die erste Anlaufstelle. Dafür bieten die meisten Regionen Deutschlands viele fast schon Geheimtipps, wenn es um Ausflüge in die Natur geht. In der Nähe meiner Heimatstadt Ulm gibt es einige Fleckchen, die bestens geeignet sind für Ausflüge von Frühling bis Herbst. Vor allem die einzelnen Jahreszeiten verändern die Natur immer wieder aufs Neue, sodass es sich sogar lohnt, mehrfach die gleichen Routen für die Drohnenfotografie zu nutzen. Die Fotos und Videos sehen jedes Mal anders faszinierend aus und von oben bekommt man einen komplett neuen Eindruck von der Region.

 

4 Tipps für die Drohnenfotografie in Ulm

Welche Lokationen sind in Ulm, um Ulm und um Ulm herum sehenswert bzw. es wert, die Videodrohne mitzunehmen?

Diese Frage habe ich versucht zu beantworten. Hier sind meine 4 Tipps, mit denen du und deine Drohne sicher nicht enttäuscht werdet.

 

4 Ausflugsziele in Ulm / Neu-Ulm und Umgebung, die einen Tripp wert sind

 

  1. Die Friedrichsau

Die Ulmer Friedrichsau ist ein Klassiker für die Ulmer. Im Sommer herrscht hier reges Treiben. Viele kommen gern aus der Stadt in die Friedrichsau, um einfach mal ein bisschen grüne Natur und die Donau zu genießen.

Die blaue Donau bildet dabei eine natürliche Grenze zwischen Ulm und Neu-Ulm bzw. zwischen Baden-Württemberg und Bayern. Für alle Grenzgänger empfiehlt sich ein Besuch. 😉

 

Was hat die Friedrichsau zu bieten?

Die Friedrichsau ist wie ein großer Park, der neben dem Messegelände und einem 5 Sterne Hotel auch einen kleinen Tierpark und sehr viel Wiese, Bäume und natürlich die Donau beheimatet.

Für die Drohnenfotografie dürften auf jeden Fall einige attraktive Motive zur Verfügung stehen. Allerdings muss man an besonders schönen Tagen sich schon etwas umsehen, um weit genug von Menschenansammlungen weg zu sein. Ansonsten kann ich die Ulmer Friedrichsau vorbehaltlos für einen Ausflug mit der Videodrohne empfehlen.

 

  1. Das Lonetal

Das Lonetal ist etwas ganz Besonderes. Nur wenige kennen es und ich habe das Gefühl, dass selbst unter den Ulmern das Lonetal nicht allzu bekannt ist. Für alle Drohnenpiloten ist das ein eindeutiger Vorteil, denn so ist die Flugroute mit großer Wahrscheinlichkeit gut frei.

Durch seine große Fläche bietet das Lonetal viel Abwechslung. Wer direkt aus Ulm kommt, kann bereits bei Blaustein einen Blick auf das Lonetal werfen.

Das Lonetal ist vor allem für jeden geeignet, der gerne mal ein paar Kilometer in der Natur wandert. Wanderfans und Naturliebhaber kommen auf den 4 verschiedenen Wanderrouten voll auf ihre Kosten. Langweile kommt im Lonetal so schnell also nicht auf.

Wer mehr über die Fohlenhausroute, den Neandertalerweg, den Lonetal-Weg und den Spatziergang zum Folenhaus erfahren möchte, kann sich auf der Homepage vom Lonetal genauer informieren.

 

  1. Das Vöhlinschloss in Illertissen

Das Vöhlinschloss befindet sich zwar unmittelbar in Illertissen, doch ist es sehr naturnah gelegen. Zugang zum Schloss erhält man nur über eine kleine unscheinbare Straße. Das Schloss selber liegt erhaben über die Stadt blickend – unscheinbar und dennoch allgegenwärtig.

Mit dem Auto kann das Vöhlinschloss gut erreicht werden und kostenfreie Parkplätze stehen auch zur Verfügung. Alle, die noch ein bisschen mehr Natur sehen wollen, können vom Parkplatz aus direkt ins Feld und den angrenzenden Wald springen. Selbst an sonnigen Tagen ist hier im Normalfall wenig los, sodass du ungestört deine Drohne fliegen kannst.

 

  1. Das Kloster Roggenburg

Das Kloster Roggenburg ist auf jeden Fall einen Ausflug wert. Es liegt inmitten von Natur, idyllisch von Bäumen und Wiesen umgeben. Die Klosteranlage ist recht umfangreich, sodass es Einiges zu entdecken gibt.

Auch wenn du nicht der erste bist, der das Kloster Roggenburg für die Drohnenfotografie entdeckt hat, so wirst du mit Sicherheit nicht der letzte Drohnenpilot am Kloster sein. Eine wunderschöne Impression aus der Luft kann auf der Homepage vom Kloster Roggenburg bewundert werden.

 

Drohne versichern mit einer Haftpflichtversicherung europaweit oder weltweit

 

Eine Drohne mieten

Falls du nun richtig Lust hast, das nächste Wochenende einen Ausflug zu machen, aber keine eigene Drohne hast, dann kannst du auch eine Drohne mieten. Schau einfach bei mir im Drohnenverleih vorbei und reservier dein Wunschdatum.

 

Wichtige Hinweise

Bevor du mit deiner Drohne fliegen gehst, check immer zuerst, ob deine Lokation beflogen werden darf.

Halte dich stets an die Drohnenverordnung und eventuell andere geltende Regelungen.

Solltest du unsicher sein, kannst du die wichtigsten Punkte in meinen folgenden Beiträgen nochmal nachlesen.

Drohnenverordnung – Was darf ich und was nicht? Teil 1

Drohnenverordnung – Was darf ich und was nicht? Teil 2

Drohnenfotografie und Recht: Gilt Panoramafreiheit? Teil 3

Hinterlasse einen Kommentar

*

Ich bin einverstanden mit der Datenspeicherung nach DSGVO

0
DJI Mavic Air mit der Fernbedienung koppeln & Steuerung mit dem SmartphoneDrohne fliegen in Stuttgart