Die wichtigsten FAQs

Fragen, die vielleicht auch du dir stellst

Falls dir in unseren wichtigsten FAQs etwas fehlen sollte und du noch weitere Fragen hast, dann schick uns einfach eine Nachricht.

FAQ Stell mehr Fragen an Blue Sky Drohnenverleih Drohne mieten
Warum ist es interessant für mich, eine Drohne leihen zu können?

Eine Drohne leihen ist längst nichts Ungewöhliches mehr. Zu diesem Thema haben wir eine eigene Seite (Drohne mieten – Warum?) auf unserer Homepage. Grundsätzlich gibt es verschiedene gute Gründe, warum eine Mietdrohne das Richtige für dich sein könnte. Hochwertige Drohnen kosten viel Geld. Diese zu kaufen lohnt sich meist nur, wenn man damit gewerblich arbeitet. Ansonsten stellen sie ein recht teures Hobby dar. Eine gute Alternative bietet hier das Mieten von Drohnen. Zum Beispiel, wenn du in den Urlaub fährst und für die eine Woche nicht gleich tausend Euro für eine Drohne ausgeben möchtest. Oder du heiratest. Zu diesem Anlass werden Drohnen immer beliebter. Für diesen einen Tag lohnt es sich natürlich nicht, eine Drohne zu kaufen. Mieten ist hier die Lösung. Mieten lohnt sich ebenso, wenn du ein Promovideo drehen willst, oder geniale Aufnahmen aus größerer Hohe brauchst. Das ist nur ein kleiner Ausschnitt. Die Einsatzmöglichkeiten von Drohnen sind nahezu unerschöpflich.

Muss ich ein erfahrener Drohnenpilot sein, um eine Drohne mieten zu können?

Grundsätzlich nein. Alle Drohnen, die von Blue Sky Drohnenverleih vermietet werden, sind mit etwas Eingewöhnung dank der technischen Ausstattung auch von Anfängern leicht zu bedienen. Du musst also kein erfahrener Drohnenpilot sein, um eine Drohne mieten zu können.

Wir empfehlen, vorm Drohnefliegen immer die Bedienungsanleitung zu lesen und zu beachten. Nachdem du bei uns eine Drohne verbindlich gemietet hast, senden wir dir die Anleitung „Erste Schritte mit der Drohne“ per Mail oder im Paket zu. Diese solltest du unbedingt lesen, bevor du die Drohne fliegst.

Ich brauche am nächsten Wochenende eine Drohne. Kann ich auch kurzfristig Drohnen mieten?

Kurzfristig Drohnen mieten ist bei uns auch möglich. Wenn wir die gewünschte Drohne zum gewünschten Zeitpunkt zur Verfügung stellen können, ist das kein Problem. Es sollte jedoch spätestens 4 Tage vor dem gewünschten Mietbeginn die Bestellung bei uns eingehen, damit wir den Versand rechtzeitig vorbereiten können und die Drohne pünktlich bei dir ankommt.

Warum kann ich nicht nur bis Samstag eine Drohne mieten?

Samstag kann nicht der letzte Miettag sein, da am Sonntag nicht die Möglichkeit besteht, das Paket mit der Drohne zu versenden. Daher kannst du entweder bis einschließlich Freitag oder bis einschließlich Sonntag eine Drohne mieten.

Warum kann ich nicht an Paketstationen von DHL liefern lassen?

Aus Sicherheitsgründen verschicken wir keine Drohnen an Packstationen.

Ist bereits eine SD Karte zur Speicherung meiner Aufnahmen im Lieferumfang enthalten?

Wenn die Drohne bei dir eintrifft, bringt sie einen Akku und eine 16 GB Micro SD Speicherkarte mit. Da die Kamera der Drohnen sehr hochwertige Bilder und Videos macht, reicht diese euch unter Umständen nicht aus. Überlegt, ob ihr vielleicht eine 32 GB Micro SD Speicherkarte noch dazu nehmt.

Bin ich im Umgang mit der Drohne haftpflichtversichert?

Ja, selbstverständlich bist du über unsere Haftpflichtversicherung versichert, wenn du die Drohne fliegst. Unsere Drohnen sind innerhalb des europäischen Raumes (EU) haftpflichtversichert. Im Schadensfall besteht eine Selbstbeteiligung von 500 Euro.

Warum gibt es eine Selbstbeteiligung bei der Drohnenversicherung im Schadensfall?

Die Selbstbeteiligung der Drohnenversicherung ermöglicht es uns, dir faire und günstige Mietpreise anbieten zu können. Zudem ist ein Unfall bei gewissenhafter Handhabung der Drohne sehr unwahrscheinlich. Die vielen Sensoren und automatischen Sicherheitsfunktionen sorgen für ein hohes Maß an Sicherheit beim Fliegen. Wenn du verantwortungsbewusst fliegst und risikoreiche Aktionen vermeidest, dann ist ein Schaden nahezu unmöglich.

Meine Freunde wollen auch mit der Drohne fliegen. Geht das?

Der Mieter unserer Drohnen ist haftpflichtversichert. Alle anderen Personen nicht. Wenn ihr Freunde oder Verwandte fliegen lassen wollt und ein Unfall oder Schaden passiert, dann haftet ihr als Mieter dafür. Bitte beachtet auch, dass Drohnen kein Spielzeug für Kinder sind.

Was passiert, wenn die Drohne zu spät geliefert wird? Muss ich dann den vollen Preis zahlen?

Die Miete beginnt mit dem ersten Zustellen des Pakets. Falls du nicht zuhause bist und aus diesen Gründen, das Paket erst am zweiten Tag erhältst, musst du den vollen Preis zahlen, da die Drohne geliefert wurde. Wenn du die Drohne unverschuldet zu spät erhältst, dann zahlst du die Verspätung natürlich nicht. In diesem Falle erstatten wir dir den Mietpreis der Drohne für den versäumten Zeitraum. Auf Wunsch und bei vorhandener Verfügbarkeit können nach Absprache die versäumten Tage auch nachträglich angehängt werden.

Was muss ich machen, wenn die Drohne beschädigt bei mir ankommt?

Sollte ein Transportschaden vorliegen, bitten wir dich, diesen umgehend an uns zu melden. Bezüglich einer Ersatzmietdrohne besprechen wir uns und werden versuchen, eine zufriedenstellende Lösung zu finden.

Was muss ich machen, wenn ich die Drohne versehentlich beschädigt habe?

Wenn du Schäden an der Drohne oder deren Zubehör verursacht hast und die Drohne kaputt gegangen ist, dann melde uns bitte umgehend den entstandenen Schaden. Die kaputte Drohne muss samt Zubehör an uns zurückgesendet werden. Den von dir verschuldeten Schaden trägt unsere Versicherung nicht. Diesen musst du selbst begleichen. Der Mietpreis wird hierbei nicht auf den Schaden angerechnet.

Mir ist ein Unfall mit der Drohne passiert. Was nun?

Wenn ein Unfall passiert ist, dann lass diesen ggf. von der Polizei aufnehmen. Falls du gegen Autos oder Menschen geflogen bist, darfst du dich nicht einfach vom Unfallort entfernen. Dies gilt auch für andere Fälle, in denen du mit der Drohne Schäden an fremdem Eigentum verursacht hast. In solchen Fällen kommt die Haftpflichtversicherung zum Einsatz. Bitte füll hierfür sofort unseren Unfallbericht aus, damit wir alles in die Wege leiten können. Den Unfallbericht findest du in deinem Benutzerkonto. Für die Schäden an der Drohne selbst oder deren Zubehör tritt die Versicherung nicht ein. Diese Schäden musst du selbst begleichen.

Bis wann muss ich die Drohne an Blue Sky Drohnenverleih zurück senden?

Die Drohne samt Zubehör muss bis 11 Uhr am Tag nach dem letzten Miettag versendet werden. Das heißt, wenn du bis einschließlich Sonntag die Drohne mietest, dann musst du sie am Montag bis 11 Uhr zur Post gebracht haben.

Bitte schick anschließend die Sendungsnummer an retoure@blue-sky-drohnenverleih.de, damit wir wissen, wann die Drohne bei uns eintrifft. Danke.

Wer zahlt den Rückversand?

Den Rückversand zahlt der Mieter. Bitte achte hierbei immer darauf, dass dieser zu deiner eigenen Absicherung versichert erfolgt.

Bekomme ich die PayPal-Gebühren erstattet?

Nein. Bitte beachte, dass die Gebühren auf den Gesamtbetrag berechnet werden. Gebühren erstatten wir nicht. Diese werden von PayPal erhoben und gehen nicht in unsere Tasche. Wenn du an PayPal keine Gebühren zahlen möchtest, dann wähle bitte eine andere Zahlungsmethode.

Darf ich mit der Drohne überall fliegen?

Nein, hier gibt es bestimmte Richtlinien, die es zu beachten gilt. Diese können variieren. Bitte informier dich vor dem Start zu den Gegebenheiten bei dir vor Ort.

Diese Karte kann dir helfen, Flugverbotszonen / No-Flight-Zonen ausfindig zu machen.

Warum ist es sinnvoll bei einem spezialisierten Drohnenverleih eine Drohne zu mieten?

Anders als große Vermieter, die eine Bandbreite an Technik, wie auch Tablets, Handys uvm. anbieten, vermietet ein Drohnenverleih nur Drohnen. Der Drohnenverleih ist auf die Drohnen und das Zubehör, was er anbietet, spezialisiert und kann dir somit im Bedarfsfall qualitativ besser beratend helfen. Zudem findest du auf der Homepage unseres Drohnenverleihs viele andere Informationen rund um Drohnen und das Drohnefliegen.

Mit welchen Endgeräten sind die DJI Go und DJI Go 4 App kompatibel?

Die DJI Go und die DJI Go 4 App sind nicht mit jedem Endgerät kompatibel. Da es eine Vielzahl an Smartphones und Tablets auf dem Markt gibt und wir nicht alles zu jeder Zeit im Blick haben, gibt es hier einen Link für dich, mit dem du schnell und einfach überprüfen kannst, ob dein Endgerät mit den Apps von DJI kompatibel ist.

Kompatible Endgeräte

Bis wann muss ich des Mietpreis bei Zahlungsart Überweisung überwiesen haben?

Wenn du per Überweisung zahlen möchtest, stell bitte sicher, dass der komplette Mietpreis bis spätestens 3 Tage vor dem ersten Miettag auf unserem Konto eingegangen ist. Aus Sicherheitsgründen versenden wir erst nach Zahlungseingang. Danke für dein Verständnis.

In welche Städte vermietet Blue Sky Drohnenverleih seine Drohnen?

Wir vermieten unsere HD Drohnen deutschlandweit. Egal wo du wohnst, wir versenden auch in deine Stadt.

Eine Drohne mieten geht bei uns ganz leicht und neben den Großstädten:

Berlin, Hamburg, München Köln, Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf, Dortmund, Essen, Leipzig, Bremen, Dresden, Hannover, Nürnberg, Duisburg, Bochum, Wuppertal, Bielefeld, Bonn, Münster, Karlsruhe, Mannheim, Augsburg, Wiesbaden, Gelsenkirchen, Braunschweig, Chemnitz, Kiel, Halle, Aachen, Magdeburg, Lübeck

verschicken wir natürlich auch in die kleineren Städte und Dörfer Deutschlands:

Freiburg, Krefeld, Oberhausen, Mainz, Erfurt, Rostock, Kassel, Hagen, Hamm, Saarbrücken, Potsdam, Ludwigshafen, Oldenburg, Leverkusen, Osnabrück, Solingen, Heidelberg, Herne, Neuss, Darmstadt, Paderborn, Regensburg, Ingolstadt, Würzburg, Fürth, Wolfsburg, Ulm, Heilbronn, Göttingen, Bottrop, Trier, Koblenz, Kempten, Jena, Recklinghausen, Lindau, Friedrichshafen und viele mehr.

Gibt es eine Karte oder Übersicht, wo No-Flight-Zonen / Flugverbotszonen eingetragen sind?

Die No-Flight-Zonen bzw. Flugverbotszonen sind nicht immer für jeden klar zu erkennen. Aus diesem Grunde gibt es in diesem Bereich viele Unsicherheiten.

Wir können dich aber beruhigen. Du musst nicht im Ungewissen fliegen. Es gibt eine Karte, in welcher du genau sehen kannst, wo du mit deiner Drohne fliegen darfst und wo nicht. Diese Karte ist sogar so praktisch, dass du nur deinen Wohnort bzw. den Ort deines geplanten Fluges eingeben musst und schon wird dir das Gebiet in der Karte angezeigt. Anhand rot eingezeichneter Areale kannst du erkennen, wo sich eine Flugverbotszone befindet.

Die Seite mit der Karte über die Flugverbotszonen findest du unterer diesem Link.

0