Skip to content

Andreas Reichherzer

8 Comments

  1. HaberkukS
    14. Mai 2020 @ 10:50

    Ich recherchiere schon seit langem. Diese Serie 1-3 ist das Klarste und Beste was ich bisher zum Thema Drohnen und Recht gefunden habe. Danke Dafür!
    Um einen Punkt machen aber alle einen Bogen. Man findet immer wieder das Panoramarecht in Bezug auf einzelne Gebäude, aber ich kann nichts finden zum Thema Landschaftsfotografie, d.h.Postkartenmotive auf denen sich meist auch einzelne Gebäude die erkennbar nicht das Haupmotiv sind, oder ganze Ortschaften wiederfinden.Wie siehts denn da aus. Die Leute,die so was veröffentlichen werden doch sicherlich nicht jeden Eigentümer gefragt haben.Welche Regeln gelten da?

    Reply

    • Andy
      17. Mai 2020 @ 12:31

      Vielen Dank für das Lob. Es freut mich, dass die Serie dir helfen konnte.
      Deine Frage ist eine sehr spezifische, die natürlich rechtlich auch speziell ist. Daher findet man dazu sicherlich auch keine konkreten Aussagen.
      So weit ich weiß, gibt es neben dem Panoramarecht auch noch im Presserecht “Ausnahmen”, wo das Recht am eigenen Bild nicht gilt. Das ist zumeist dann der Fall, wenn zum Beispiel öffentliche Veranstaltungen fotografiert werden und daher mehrere Leute als Teil der Veranstaltung auf einem Bild sind.
      Ob das gleiche Prinzip auf Landschaftsfotografie und Gebäude, die Teil dieser Land sind, anzuwenden ist, kann ich nicht einschätzen. Hierzu müsste im Zweifelsfall ein Anwalt konsultiert werden, um komplett auf Nummer Sicher zu gehen.

      Reply

  2. Mueller.legal
    4. Dezember 2020 @ 9:15

    Das Landgericht Frankfurt am Main hat mit Urteil vom 25.11.2020 entschieden, dass mit einer Drohen gemachte Aufnahmen unter die urheberechtliche Panoramafreiheit fallen: https://mueller.legal/de/aktuelles/drohnen-fotografien-von-urheberrechtlich-geschuetzten-werken-fallen-unter-die-panoramafreiheit

    Reply

    • Andy
      4. Dezember 2020 @ 9:29

      Danke für diese Information. Das ist ja eine gute Nachricht für die Drohnenfotografie.

      Reply

  3. Stephan
    7. Januar 2021 @ 9:54

    Hallo, vielen Dank für den interessanten Artikel!
    Ich spezifizieren mal ein bisschen. Wenn ich also mit meiner Drohne am Rande meines Grundstücks (und das ist schön groß) hochsteige und eine Gesamtaufnahme meines Wohnortes (kleiner Weiler mit ein paar Häusern und Bauernhof) mache, dann fällt das unter Panoramafreiheit, richtig? Wenn nicht, würde ich mir die Frage stellen wie z.B. Google das gemacht hat 🙂
    VG und Danke
    Stephan

    Reply

    • Andy
      7. Januar 2021 @ 10:09

      Hallo Stephan, Danke für deinen netten Kommentar. Ich möchte mich an dieser Stelle zu keiner wirklichen Aussage hinreißen lassen, einfach weil ich Rechtsberatung nicht vornehmen darf und kann. Ich denke Google spielt in einer anderen Liga und hat da eventuell auch irgendwelche Rechte sich sichern lassen. Aber das weiß ich nicht. Solange du die Aufnahmen nicht ins Internet stellst, dürften dir zumindest mal keine Nachteile entstehen.Im Zweifelsfall empfiehlt es sich immer, einen fachkundigen Anwalt zu befragen. Viele Grüße Andy

      Reply

  4. Markus
    16. April 2021 @ 8:51

    Erstmal vielen Dank für die gute Zusammenfassung. Ich würde gerne mit einer Drohne unter 500 gr. aufsteigen und Übersichtsaufnahmen von einem fremden Landwirtschaftlichen Betrieb (Hallen) machen. Das ganze ist außerhalb des Ortes und ich würde auch nicht über das Grundstück drüber fliegen sondern nur von außen Bilder machen. Dürfte ich solche Bilder bei Instagram veröffentlichen?

    Reply

    • Andy
      16. April 2021 @ 18:35

      Hallo Markus,
      danke für deinen Kommentar. Das ist eine sehr konkrete rechtliche Frage. Eine Rechtsberatung kann und darf ich nicht geben. Zwar habe ich dazu eine persönliche Meinung, ob diese jedoch juristisch safe ist, steht auf einem anderen Blatt. Im Zweifelsfalls solltest du bei solchen Fragen immer einen fachkundigen Anwalt konsultieren. Sorry, dass ich an dieser Stelle keine bessere Antwort geben kann.
      VG Andy

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.