Drohne fliegen im Urlaub: Länderübersicht Südeuropa Teil 1

Drohne mieten zu günstigen Preisen Blue Sky Drohnenverleih
Von Andy

Drohne fliegen im Urlaub – Europa:

Südeuropa

Teil 1

 

Noch zwei weitere spannende Beiträge zum Drohne fliegen im Urlaub liegen vor uns. Unsere gedankliche Rundreise durch Europa geht nun im Süden weiter. Da wo es schön warm ist, reisen besonders viele deutsche Urlauber hin. Vor allem Italien und Spanien sind sehr beliebte Urlaubsländer bei den Deutschen.

Ich kann das völlig verstehen. Am liebsten reise ich nach Spanien. Spanien ist nicht nur ein schönes und gastfreundliches Land, sondern auch im Hinblick auf den privaten, touristischen Drohnenflug recht entspannt. Aber dazu gleich mehr.

Die südeuropäischen Länder sind mit ihrem Drohnengesetz durchaus strenger als die nördlicheren. Es wird also besonders spannend diesmal und vermutlich grenzen sich deine Urlaubsziele – zumindest, wenn du mit einer Videodrohne einreisen willst – etwas ein.

Zur besseren Übersicht teile ich die Länder in bestimmte Kategorien ein.

Kategorien:

  • unkompliziert = keine Probleme bei der Einreise und beim Fliegen mit der Videodrohne
  • kompliziert = für das Fliegen mit der Videodrohne müssen bestimmte Auflagen erfüllt werden
  • sehr kompliziert = Einreiseverbot für Videodrohnen oder massiv erschwerte Bedingungen

 

Falls dein Urlaubsziel hier nicht dabei ist, kannst du auch in meinen anderen Beiträgen nachschauen:

Drohne fliegen im Urlaub: Nordeuropa

Drohne fliegen im Urlaub: Mitteleuropa Teil 1

Drohne fliegen im Urlaub: Mitteleuropa Teil 2

 

Welche Länder mit ihrem Drohnengesetz sehen wir uns denn diesmal genauer an?

  1. Drohne fliegen in Portugal (kompliziert)
  2. Drohne fliegen in Spanien (unkompliziert)
  3. Drohne fliegen in Italien (kompliziert)
  4. Drohne fliegen in Monaco (kompliziert)
  5. Drohne fliegen in Malta (kompliziert)

 

Drohne fliegen im Urlaub Südeuropa

 

Jetzt denkst du dir sicher, dass du in keines der Länder noch mit deiner Drohne einreisen kannst. Aber ganz ruhig, es ist nur halb so schlimm.

 

Wie auch die letzten Male weise ich darauf hin, dass es in diesem Beitrag ausschließlich um das private Drohne fliegen geht und für gewerbliche Drohnenpiloten in den meisten Ländern abweichende Drohnengesetze gelten.

 

Drohne fliegen in Portugal

Drohne fliegen im Urlaub Südeuropa

Faro District, Portugal

Mit einer Drohne nach Portugal einzureisen ist nicht komplizierter als in ein anderes Land, welches liberal zu Videodrohnen eingestellt ist. Eine Genehmigung für deine Videodrohne benötigst du in Portugal nur, wenn du Luftaufnahmen anfertigen möchtest.

Das heißt, selbst wenn du nur als Tourist in Portugal deine Drohne fliegen lässt und dabei Fotos und Videos aufnimmst, benötigst du eine Genehmigung der örtlichen Luftfahrtbehörde.

Da jeder, der in Portugal mit einer Videodrohne Urlaub macht, natürlich auch Drohnenfotografie betreibt, habe ich dieses Land als kompliziert eingestuft. Der Aufwand legal schöne Urlaubsfotos mit der Drohne aufzunehmen ist definitiv erhöht.

Solltest du nicht auf Drohnenfotografie aus sein oder eine Drohne ohne Kamera mit nach Portugal nehmen wollen, musst du dir um eine Genehmigung keine Gedanken machen. Im Hinterkopf behalten solltest du aber die Flugverbotszonen. Nichtüberfliegen in Portugal darfst du:

  • Menschenmengen, welche als größer gleich 12 Personen definiert sind
  • Botschaften
  • Militäranlagen
  • Einrichtungen von Sicherheitskräften
  • Rettungseinsätze
  • Gefängnisse
  • Bildungszentren

Weiter solltest du beachten, dass du für deinen Drohnenflug an historischen Stätten und in Nationalparks eine Sondergenehmigung benötigst.

 

Drohne fliegen in Spanien

Drohne fliegen im Urlaub Südeuropa

Almodóvar del Río, Andalusien, Spanien

Spanien ist ein schönes südliches Urlaubsland für Drohnenpiloten. Das spanische Drohnengesetz ist sehr wenig einschränkend. Da macht es umso mehr Spaß mit der Drohne im Urlaub zu fliegen.

Ein paar Dinge solltest du natürlich in deinem Spanienurlaub dennoch beachten. So habe ich zwar den Mindestabstand, welchen du mit der Videodrohne zum nächsten Flughafen halten musst, mit 8 Kilometern angegeben. Doch scheint die Regelung für private Drohnenpiloten nicht eindeutig zu sein.

Aus diesem Grunde gab ich dir den Mindestabstand der gewerblichen Drohnenpiloten an. So hast du einen Orientierungspunkt.

 

Im kontrollierten Luftraum darfst du deine Drohne übrigens gar nicht fliegen lassen.

Es gibt aber auch noch weitere Sicherheitsabstände, welche du zum Beispiel zu Gebäuden halten musst. An diese darfst du dich mit deiner Videodrohne nicht näher als 150 Meter annähern. Zudem gibt es auch in Spanien Flugverbotszonen, die du wissen solltest. Nicht überfliegen darfst du in Spanien:

  • Menschenmengen
  • Gebäude
  • Siedlungen
  • Naturschutzgebiete (event.)

Achtung auch, wenn du in einem Nationalpark bist und deine Drohne fliegen lassen willst. Dafür muss die Verwaltung dir zuvor eine Erlaubnis erteilen.

Da Spanien ähnlich wie Deutschland verschiedene „Bundesländer“ hat, kann es sein, dass die Vorgaben zum Fliegen von Drohnen sich regional unterscheiden. Auf Nummer sicher gehst du, wenn du dich vor Reiseantritt über die genauen Bestimmungen an deinem Urlaubsort informierst.

 

Drohne fliegen in Italien

Mit einer Drohne nach Italien einzureisen ist an sich kein Problem. Vielmehr ist das italienische Drohnengesetz nicht sonderlich freundlich für Urlauber, die mit ihrer Drohne fliegen wollen. Denn auch für private Flüge über öffentlichem Grund benötigst du in Italien eine Genehmigung. Nur Flüge auf Privatgrundstück mit der Erlaubnis des Eigentümers sind genehmigungsfrei. Das dürfte jedoch für die meisten Touristen bereits ein Problem darstellen.

Das Ganze macht Italien für Drohnenpiloten nicht gerade zur top 1 Destination.

Drohne fliegen im Urlaub Südeuropa

Manarola, Italien

Weiter ist in Italien eine Drohnenversicherung Pflicht. Diese muss laut italienischem Drohnengesetz mindestens 750.000 Euro Schadensdeckung aufweisen. Also auch an dieser Stelle musst du aufpassen, ob deine Versicherung für deinen Urlaub mit der Drohne in Italien ausreichend ist. (Schau in meinem Beitrag Drohne privat haftpflicht versichern vorbei)

Falls du vor deiner Reise eine Genehmigung erhalten konntest, ist es wichtig für dich zu wissen, dass du nur in unbebautem Gebiet die Drohne fliegen darfst. Gleichzeitig musst du ausreichend Abstand zu Gebäuden halten.

Es gibt noch eine weitere Besonderheit in Italien, die du wissen solltest, bevor du dort mit einer Drohne einreist. In der Hauptstadt Rom sowie in Venedig und den dazugehörigen Inseln ist das Drohne fliegen komplett verboten. Jedenfalls war es in der Vergangenheit so.

Um der Gefahr einer Verhaftung zu entgehen solltest du in diesen Bereichen lieber nicht mit deiner Videodrohne aufsteigen.

 

Drohne fliegen Monaco

Monaco ist in Punkto Drohnenflug ähnlich aufgestellt, wie Italien. Du benötigst in Monaco für nahezu alle Aufstiege eine Genehmigung. Befreit von dieser Vorschrift bist du nur, wenn dein Quadrocoper das Startgewicht von 500 Gramm nicht übersteigt.

Drohne fliegen im Urlaub Südeuropa

Monaco

Wenn deine Videodrohne mehr wiegt und du dennoch unbedingt in Monaco Drohne fliegen willst, kannst du bei der zuständigen Luftfahrbehörde eine Genehmigung beantragen, welche anschließend für drei Jahre gültig ist.

Sei jedoch nicht geschockt, wenn du auf dem Antrag umfangreiche Angaben du den Drohnenpiloten, der Drohne und den Flugmanövern machen musst. Zudem ist dem Antrag ein Nachweis über die Drohnenversicherung beizulegen.

Monaco ist zwar sehr klein, dennoch gibt es Plätze, die als No-Flight-Zonen gelten. So ist es untersagt, am Fürstenpalast oder am Place du Palais mit einer Drohne zu fliegen. Sondergenehmigungen können eingeholt werden.

Achte auch darauf, zu Heliports stets die 150 Meter Mindestabstand einzuhalten.

 

 

Drohne fliegen auf Malta

Malta ist für Drohnenpiloten ein kleiner Spezialfall. Wie du schon in der Übersichtsliste sehen konntest, befindet sich ganz Malte im kontrollierten Luftraum. Anders als in anderen Ländern, wo im kontrollierten Luftraum ein generelles Flugverbot für Drohnen gilt, darfst du auf Malte deine Drohne fliegen. Das ist ja schon mal sehr gut.

Nachteil ist allerdings, dass trotz des relativen juristischen Vakuums hinsichtlich Drohnen, alle Drohnen über 250 Gramm Startgewicht eine Aufstiegsgenehmigung benötigen. Ein Antrag kann bei der zuständigen Luftfahrbehörde gestellt werden. Das Antragsverfahren ist ähnlich wie in Monaco. Du musst eine Drohnenversicherung nachweisen und recht umfangreiche Angaben zu dir selbst, deiner Videodrohne und den geplanten Flugmanövern machen. Plane für die Antragsbearbeitung eine Frist von ungefähr einer Woche ein.

Drohne fliegen im Urlaub Südeuropa

Malta

Wenn du dann deine Aufstiegsgenehmigung für Malta in der Tasche hast, merk dir unbedingt noch die Flugverbotszonen. Nicht mit einer Drohne überflogen werden dürfen auf Malta:

  • Menschenmengen
  • Besiedeltes Gebiet
  • Fahrzeuge
  • Privatgrundstücke (ohne Erlaubnis des Eigentümers)
  • Krankenhäuser
  • Juristische und militärische Anstalten
  • Kraftwerke
  • Flughäfen

 

 

Wie du allein schon an den vielen Genehmigungen und Versicherungsnachweisen erkennen kannst, sind die südeuropäischen Länder etwas strenger mit ihrem Drohnengesetz als einige andere Länder Europas. Trotz allem ist eine Drohnenversicherung nicht überall Pflicht. Trotz allem solltest du nicht ohne Versicherungsschutz deine Drohne fliegen. (Schau in meinem Beitrag Drohne privat haftpflicht versichern vorbei)

 

 

Herzlichen Dank auch wieder an Sabrina und Francis von My-road.de (Quelle) für ihre tolle Arbeit. Bei euch habe ich die besten Informationen zum Thema gefunden. Sehr zu empfehlen!

 

Drohne versichern mit einer Haftpflichtversicherung europaweit oder weltweit

 

 

Disclaimer

Alle Informationen habe ich nach bestem Wissen und Gewissen zusammengeschrieben. Für die Vollständigkeit und Korrektheit der Angaben kann ich nicht garantieren. Falls du unsicher bist, wende dich an die jeweilige Botschaft des Landes, oder direkt an die Luftfahrtbehörde deiner gewünschten Reisedestination, um die aktuellsten und vollständige Informationen zu erhalten.

 

Hinterlasse einen Kommentar

*

Ich bin einverstanden mit der Datenspeicherung nach DSGVO

− 2 = 1

0
Drohne Fliegen Urlaub - VideodrohneDrohne fliegen im Urlaub Drohnenfotografie