Skip to content

9 Comments

  1. Fred
    20. August 2018 @ 16:24

    Die Mavic Air ist mit Abstand die beschissenste von allen. Man kann meine weder mit dem Smartphone koppeln, noch mit der Remote. Beim Koppeln piept es einfach nur Minuten lang und hört iwann auf. Mit dem Handy funktioniert es erst nachdem man die Drohne aktiviert hat. Und wirklich jedes mal wenn man sie ausschaltet muss man Sie wieder aktivieren. Heisst man muss sich 3x mit der Drohne verbinden bevor man fliegen kann. Die Remote ist komplett Nutzlos das man sich nicht mit ihr verbinden kann. Keine DJI mehr ….

    Reply

    • Andy
      19. September 2018 @ 9:15

      Diese Erfahrung habe ich bisher nicht gemacht. Eventuell ist die Hardware defekt? Verbindungsprobleme habe ich noch nie gehabt, wenn ich mich an die Schritte zum Koppeln gehalten habe. Allerdings habe ich schon davon gehört, dass Android Handys hin und wieder Probleme beim Koppeln der Drohne machen, da die Software von Android wohl nicht komplett kompatibel ist. Dass die Drohnen bei DJI registriert werden müssen ist normal und dient der eigenen Sicherheit, z.B. bei Diebstahl der Drohne kann diese dem rechtmäßigen Besitzer zugeordnet werden.
      Schade, dass du solche Schwierigkeiten beim Bedienen der Drohne hast. Ich persönlich bin von der Mavic Air sehr begeistert, da sie sehr klein ist und dennoch eine super Bildqualität liefert. Auch meine Kunden, die im Fotografiebereich arbeiten, sind stets zufrieden und von der guten Qualität beeindruckt.

      Reply

  2. CT232
    16. Oktober 2018 @ 18:44

    Fange gerade mit ersten versuche mit mavic air an, erste Problem: mein iphone 6 plus lässt sich nicht von controller laden aber koppeln schon, ist dann der rc Kabel nutzlos?

    Reply

    • Andy
      17. Oktober 2018 @ 9:37

      Das RC Kabel der Mavic Air ist ein Datenkabel und dient dem Verbinden von Smartphone mit der Fernbedienung der Drohne. Somit kann das Handy als Display genutzt werden. Warum sollte das RC Kabel nutzlos sein, vor allem wenn das Koppeln ohne Probleme klappt? Es handelt sich nicht um ein Ladekabel. Das wäre auch unpraktisch, wenn das Handy die Remote Control leer saugt.

      Reply

  3. Pawel Kaniewski
    25. Dezember 2018 @ 21:57

    Hallo. Es gibt Probleme mit der Mavic Air und einigen Androidsmartphones. Ich finde, es wäre fair von vorne aus zu sagen, pass auf, du brauchst zum fliegen ein kompatibles Smartphone. Ich kann z. B. mit dem Huawei P smart keine MavicAir fliegen da diese unterschiedlich die Funkverbindung verliert. Und das schlimme ist, ich weiß bis heute nicht mit welchem Android-Smartphone ich die Mavic Air steuern kann. Habt ihr eine Ahnung?

    Reply

    • Andy
      31. Dezember 2018 @ 14:01

      Hallo,

      es ist bekannt, dass manche Smartphones mit Android Verbindungsprobleme haben können. Welche das alle sind, weiß niemand so genau. Ich habe auch mal nach einer Liste oder dergleichen gesucht, doch leider ohne Erfolg. Die Erfahrungen der User sind dazu sehr unterschiedlich. Es kommt wohl nicht nur auf den Hersteller, sondern auch auf das Modell und das aktuelle Betriebssystem an. Eine pauschale Aussage zur Kompatibilität kann daher nicht gemacht werden.
      Wenn das Smartphone die Verbindung blockiert, kann man über den Entwicklermpdus des Handys die Probleme beseitigen. Meines Wissens sind das Einstellungsfehler in der Software selber. Was genau bei den einzelnen Smartphones gemacht werden muss, um über den Entwicklermoduns die Verbindungsprobleme zu beheben, entzieht sich leider meiner Kenntnis. Dies kann bei jedem Smartphonemodell anders sein.

      VG
      Andy

      Reply

  4. Manfred
    13. Januar 2019 @ 17:09

    Hallo, habe mir für 4 Wochen die Mavic Air geliehen, und bin begeistert von der Videoqualität und der leichten Handhabung der Drohne. Da ich privat ein Windowsphone nutze, habe ich die Drohne mit einem alten S5 Mini gekoppelt. War recht einfach und hat sofort funktioniert. Habe aber kein livebild aufs Handy bekommen, und auch aufgenommene Videos auf der Speicherkarte der Drohne liessen sich nicht anzeigen. Nachdem ich 2 Tage alles Mögliche ausprobiert habe, von App neu installieren, Handy Werkseinstellungen und diversen Kabelwechsel bin ich dazu übergegangen, andere Handys auszuprobieren. Das Iphone meines Sohnes war kein Problem, das Samsung Tablet meiner Tochter funktionierte auch einwandfrei. Jetzt fliege ich den Mavic Air mit dem alten HTC one meines anderen Sohnes, das auch auf Anhieb mit der DJI GO4 App funktioniert. Habe dann mal bisschen im Netz gesucht und gesehen, dass gerade mit dem Verlust des livebildes viele Nutzer nach Update der GO4App Probleme haben. Aber wenn das alles funktioniert, macht der Mavic Air einfach nur Spaß.

    Reply

    • Andy
      14. Januar 2019 @ 10:39

      Hallo Manfred,

      danke für dein gutes Feedback.
      Glücklicherweise kommen softwarebedingte Verbindungsprobleme nicht zu oft vor. Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß mit der Mavic Air.

      Grüße
      Andy

      Reply

  5. Hermann Teufel
    30. Januar 2021 @ 11:25

    Hallo Drohnisten,seit einigen Tagen bin ich beim anlernen mit einer Mavic Air 2 (das erstemal im Leben das ich eine Drohne angefasst habe), mit der DJI GO 4 App schaffte ich es nicht eine Verbindung zustande zu bringen, hab mir sogar ein neues Samsung M21 gekauft obwohl mir das alte leidgetan hat.
    Dann habe ich die DJI Fly App genommen und da funktionierte es sofort und nacheinander lerne ich die Funktionen kennen.
    Erstes aufgetauchtes Problem kündigte sich an als ich ein wenig die Reichweite testen wollte, ich befinde mich in einem etwas Menschenarmen Gebiet.
    Bei Flughöhe 30 m und Entfernung von 300 m wird das GPS Signal schwach und es kommt eine Warnmeldung obwohl eine theoretische Sichtverbindung besteht (was mein müdes Auge nicht zulässt).
    Wichtig ist das nicht weil man sowieso nicht weit weg darf aber Interessehalber wäre es schön zu wissen ob das so in Ordnung ist oder nicht.
    Ansonsten hab ich Riesenspaß damit weil man immer wieder auf etwas neues draufkommt.
    Vielen Dank den Profi’s für einen Tipp im voraus.
    mfg Hermann

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.