Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

§0 Vertragspartner

Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und

Blue Sky Drohnenverleih

Vertreten durch Andreas Reichherzer

Adresse: Haselweg 11, 89180 Berghülen

E-Mail-Adresse: kontakt@blue-sky-drohnenverleih.de

Homepage: https://blue-sky-drohnenverleih.de

nachfolgend Blue Sky Drohnenverleih genannt, der Vertrag zustande.

§1 Allgemeines und Geltungsbereich

  1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Blue Sky Drohnenverleih gelten für alle Verträge, die eine natürliche Person, ein Kaufmann, eine juristische Person, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögens im Sinne des § 310 Abs. 1 BGB mit Blue Sky Drohnenverleih hinsichtlich der von Blue Sky Drohnenverleih in seiner Online-Vermietung angebotenen Waren und/oder Leistungen abschließt.
  1. Für alle Vermietungen und die damit zusammenhängenden Leistungen gelten ausschließlich die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Blue Sky Drohnenverleih, es sei denn, es ist etwas anderes schriftlich vereinbart.
  1. Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Vermietung von Multicoptern (Drohnen), Zubehör und Zusatzpaketen bzw. – teilen gelten für alle Angebote und Mietverträge zur Vermietung der eben benannten Dinge und sonstigen beweglichen Mietgegenständen.
  1. Die vorliegenden Bedingungen gelten ausschließlich; entgegenstehende oder von unseren Bedingungen abweichende Bedingungen des Mieters erkennen wir nicht an.
  1. Rechtlich relevante Erklärungen und Anzeigen, die nach Vertragsschluss vom Mieter gegenüber Blue Sky Drohnenverleih abgegeben werden, wie z.B. Stornierungen, Kündigungen, etc. bedürfen der Schriftform.

§2 Vertragsgegenstand, Vertragsabschluss, Vertragsdauer, Vorbehalte

  1. Falls nichts Anderes vereinbart wurde, sind alle unsere Angebote unverbindlich.
  1. Bestellungen des Mieters können von uns innerhalb von 2 Tagen durch schriftliche Auftragsbestätigung (auch per Mail) angenommen werden.
  1. Vermietet werden die in dem Vertrag näher bezeichneten Mietgegenstände einschließlich Zubehör für einen vertraglich definierten Zeitraum.
  1. Der Vertrag kommt durch Klick des Mieters auf den Button „Mieten“ und der Auftragsannahme seitens Blue Sky Drohnenverleih durch Bestätigung per E-Mail kostenpflichtig zustande. Eine telefonische Auftragsentgegennahme und -bestätigung ist ebenfalls möglich.
    Der Bestellvorgang zum Vertragsschluss umfasst im Vermietungssystem folgende Schritte:
  • Auswahl des Angebots in der gewünschten Spezifikation (Mietzeitraum, Modell, etc.)
  • Einlegen des Angebots in den Warenkorb
  • Betätigen des Buttons „Jetzt Mieten“
  • Eingabe der Rechnungs- und Lieferadresse
  • Auswahl der Bezahlmethode
  • Überprüfung und Bearbeitung der Bestellung und aller Eingaben
  • Betätigen des Buttons „Bestellung abschicken“/ „Weiter zu PayPal“
  • Bestätigungsmail über den Eingang der Bestellung
    Alle angebotenen Bezahlmethoden werden während des Bestellvorgangs angezeigt. Darüber hinaus bietet Blue Sky Drohnenverleih keine weiteren Zahlungsoptionen an.
  1. Alle Preise sind Endpreise und enthalten gem. § 19 Abs. 1 UStG keine Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer).
  1. Alle Mietverträge werden auf eine bestimmte Zeit geschlossen. Das Mieten auf unbestimmte Zeit wird von Blue Sky Drohnenverleih nicht angeboten.
  1. Das Recht beider Vertragsparteien, den Mietvertrag aus wichtigem Grund zu kündigen, bleibt beidseits unberührt. Ein wichtiger Grund auf Seiten Blue Sky Drohnenverleih liegt ungeachtet sonstiger Gründe vor, wenn
  • der Mieter Veränderungen an den Mietgegenständen vornimmt oder vornehmen lässt oder die Mietgegenstände unter erschwerten, nicht vereinbarten Bedingungen nutzt, oder die Mietgegenstände rechtswidrig bzw. missbräuchlich nutzt;
  • die Vermögensverhältnisse des Mieters sich erheblich verschlechtern;
  • Zwangsvollstreckungsmaßnahmen gegen den Mieter gerichtet werden;
  • Lastschriften zurück gebucht werden;
  • Die Fortsetzung des Mietvertrages unzumutbar ist (z. B. wegen zu hoher Schadensquote).
  1. Sofern zwischen Blue Sky Drohnenverleih und dem Mieter mehrere Mietverträge bestehen und Blue Sky Drohnenverleih zur außerordentlichen fristlosen Kündigung eines Mietvertrages aus wichtigem Grund berechtigt ist, ist es Blue Sky Drohnenverleih zudem möglich auch die anderen Mietverträge außerordentlich fristlos kündigen. Dies ist dann der Fall, wenn die Aufrechterhaltung auch der weiteren Mietverträge aufgrund grob treuwidrigem Verhaltens des Mieters nicht zumutbar ist. Dieser Fall tritt insbesondere ein, wenn der Mieter:
  • Einen oder mehrere Mietgegenstände vorsätzlich beschädigt;
  • Blue Sky Drohnenverleih einen an den Mietgegenständen entstandenen Schaden schuldhaft verschweigt oder einen solchen zu verbergen versucht;
  • Blue Sky Drohnenverleih vorsätzlich einen Schaden zufügt;
  • Mietgegenstände bei der oder zur Begehung vorsätzlicher Straftaten nutzt.
  1. Kündigt Blue Sky Drohnenverleih einen Mietvertrag, ist der Mieter verpflichtet, alle Mietgegenstände samt Zubehör unverzüglich an Blue Sky Drohnenverleih auszuhändigen.
  1. Blue Sky Drohnenverleih ist im Falle der fristlosen Kündigung berechtigt, die Mietgegenstände nach Ankündigung abzuholen oder abholen zu lassen, falls der Mieter einer sofortigen Rücksendung der Mietgegenstände nicht nachkommt. Der Mieter hat in diesem Falle den Zutritt zu den Mietgegenständen und das Abholen zu ermöglichen. Die Blue Sky Drohnenverleih aus dem Vertrag zustehenden Ansprüche bleiben bestehen. Beträge, die Blue Sky Drohnenverleih durch anderweitige Vermietung erzielt oder hätte erzielen können, werden nach Abzug der entstandenen Kosten angerechnet.
  1. Blue Sky Drohnenverleih behält sich vor, im Falle der Nichtverfügbarkeit der versprochenen Leistung diese nicht zu erbringen.

§3 Lieferbedingungen

    Die Mietgegenstände werden 2 Tage vor Mietbeginn an den Mieter versandt, es sei denn, es wurde explizit etwas anderes vereinbart (z. B. Expressversand).

§4 Vertragsgestaltung

    Der Vertragstext wird von Blue Sky Drohnenverleih gespeichert. Der Mieter hat durch Einloggen auf der Homepage die Möglichkeit auf den gespeicherten Vertragstext im Benutzerkonto zuzugreifen. Dieser Bereich findet sich auf folgender Seite: Auf der Homepage ganz oben in der Menüleiste unter dem Button „Anmelden“.
    Der Mieter kann Eingabefehler während des Bestellvorganges korrigieren. Im Bereich „Benutzerkonto“ können alle Daten im Zusammenhang mit der Bestellung abgerufen werden. Der Kunde kann Fehler in der Eingabe während des Bestellvorganges korrigieren. Über die „Vor-Zurück“ Taste des Browsers können die Daten neu eingegeben werden. Im Bereich „Benutzerkonto“ hat der Mieter vollen Zugriff auf alle personenbezogenen Daten und kann diese bei Bedarf ändern oder ändern lassen.

§5 Pflichten des Mieters

  1. Der Mieter verpflichtet sich,
  • die vereinbarte Miete und andere vereinbarte Entgelte pünktlich und vollständig zu zahlen;
  • die Mietgegenstände nur bestimmungsgemäß einzusetzen, sie ordnungsgemäß unter größtmöglicher Schonung zu behandeln, vor Überbeanspruchung zu schützen, sowie sämtliche rechtliche Bestimmungen nebst Unfallverhütung sowie Datenschutz und allgemeine Luftfahrtgesetze zu beachten;
  • die Mietgegenstände nur selbst zu nutzen,
  • die Mietgegenstände nicht weiterzuvermieten,
  • sich über rechtliche Bestimmungen zur Nutzung von Multicoptern (Drohnen) zu informieren;
  • die Mietgegenstände in ausreichendem Umfang mit den dafür benötigten Mitteln in einwandfreiem Zustand zu versorgen;
  • seine Sorgfaltspflichten einzuhalten, insbesondere Vorkehrungen und Schutzmaßnahmen gegen sämtliche Witterungseinflüsse und Feuer, Diebstahl, Raub, Vandalismus sowie sonstige unerlaubte Handlungen Dritter zu treffen. Die Sorgfaltspflicht gegenüber den Mietgegenständen verbleibt bis zur Rückgabe an Blue Sky Drohnenverleih bei dem Mieter.
  • wahrheitsgemäße Angaben zu seinen personenbezogenen Daten zu machen,
  • die Mietgegenstände nicht zur Begehung von Straftaten zu nutzen, selbst wenn diese nur am Tatort mit Strafe bedroht sind.
  1. Der Mieter hat sein eigenes Handeln zu vertreten.
  1. Etwaige für den Einsatz der Mietgegenstände erforderliche behördliche (Sonder-)Genehmigungen hat der Mieter auf eigene Kosten einzuholen.
  1. Die Eigentumshinweise an den Mietgegenständen dürfen weder entfernt noch abgedeckt werden.
  1. Zuwiderhandlungen gegen eine bzw. Nichterfüllung einer der Bestimmungen gemäß den vorstehenden Ziffern §2 Nummer 7 sowie §5 Nummer 1, und 4 berechtigen Blue Sky Drohnenverleih zu einer fristlosen Kündigung bzw. zum Rücktritt vom Mietvertrag. Ersatzansprüche seitens des Mieters sind in solchen Fällen ausgeschlossen. Der Anspruch auf Ersatz des Schadens, der Blue Sky Drohnenverleih auf Grund der Verletzung einer der Bestimmungen gemäß den vorstehenden Ziffern §2 Nummer 7 sowie §5 Nummer 1, und 4 entsteht, bleibt unberührt.

§6 Übergabe der Mietgegenstände

  1. Soweit nicht etwas anderes vereinbart ist, wird Blue Sky Drohnenverleih den Versand der Mietgegenstände an die übermittelte Adresse des Mieters veranlassen. Der Versand der Mietgegenstände erfolgt in einwandfreiem, betriebsfähigem Zustand nebst den erforderlichen Unterlagen. Gebrauchsspuren stellen keine Mängel dar und werden von Blue Sky Drohnenverleih vor jedem Versand und nach jedem Rückerhalt der Mietgegenstände gewissenhaft dokumentiert.
  1. Alle Mietgegenstände sind alleiniges Eigentum von Blue Sky Drohnenverleih und bleiben dies auch während der Mietzeit.
  1. Kommt Blue Sky Drohnenverleih mit dem Versand der Mietgegenstände in Verzug, entstehen dem Mieter für diesen Zeitraum keine Mietkosten. Der Mieter zahlt nur für den Zeitraum Miete, in welchem er die Mietgegenstände zur Nutzung überlassen bekommt. Nach Setzung einer angemessenen Frist kann der Mieter vom Vertrag zurücktreten, wenn sich Blue Sky Drohnenverleih zu diesem Zeitpunkt weiterhin in Verzug befindet.

§7 Fälligkeit, Zahlungsbedingungen, Kaution, Stornierung

  1. Der Mietpreis versteht sich ausschließlich für die Mietgegenstände selbst. Alle Nebenkosten z. B. für Kaution, Versicherung, Versandkosten, etc. werden gesondert berechnet, soweit nicht etwas anderes vereinbart ist.
  1. Der Mietpreis (zzgl. sonstiger vereinbarter Entgelte, wie z.B. Kaution, Versicherung, Versandkosten, etc.) ist für den vereinbarten Mietzeitraum in voller Höhe zu leisten, d.h. Rückerstattungen bei vorzeitiger Rückgabe erfolgen nicht. Der Mietpreis zzgl. aller Mietnebenkosten ist mit Vertragsabschluss fällig.
  1. Der Mieter ist damit einverstanden, dass die Rechnung von Blue Sky Drohnenverleih prinzipiell in elektronischer Form an den angegebenen Rechnungsempfänger versandt wird. Der Mieter stimmt zudem zu, dass er keine analoge Rechnung in Papierform erhält und Blue Sky Drohnenverleih eine den gesetzlichen Bedingungen entsprechende elektronische Rechnung an die angegebene E-Mail-Adresse übersendet bzw. die Rechnung in seinem Kundenaccount hinterlegt ist. Der Mieter kann dem Empfang von Rechnungen in elektronischer Form jederzeit widersprechen. In diesem Falle wird Blue Sky Drohnenverleih eine analoge Papierrechnung an den Mieter übersenden. Der Mieter zahlt hierbei die Mehrkosten für die Übersendung der Rechnung in Papierform sowie das Porto. Der Mieter hat dafür Sorge zu tragen, dass ihm die elektronische Rechnung zugehen kann. Technische Störungen an den Empfangsgeräten oder deren Software oder sonstige Umstände, die den Zugang der Rechnung verhindern, hat der Mieter zu vertreten. Eine Rechnung gilt als zugegangen, sobald sie im Herrschaftsbereich des Mieters eingegangen ist. Falls eine Rechnung nicht zugestellt wird oder empfangen werden kann, wird der Mieter Blue Sky Drohnenverleih hierüber unverzüglich in Kenntnis setzen. Blue Sky Drohnenverleih übersendet dann eine Kopie der Rechnung, welche als Kopie gekennzeichnet ist. Falls die Unzustellbarkeit von Rechnungen durch technische Störungen bestehen bleibt und nicht zeitnah behoben werden kann, ist Blue Sky Drohnenverleih berechtigt, bis zur Behebung der Störung Papierrechnungen zu versenden. Die anfallenden Kosten für die Übersendung trägt der Mieter. Falls dem Mieter von Blue Sky Drohnenverleih Zugangsdaten, Nutzernamen oder Passwörter zur Verfügung gestellt werden, sind diese vor Zugriff durch Unbefugte zu schützen und streng vertraulich zu behandeln. Sollte der Mieter erfahren, dass die Informationen von Unbefugten erlangt wurden, hat er Blue Sky Drohnenverleih unverzüglich zu informieren.
  1. Zum aktuellen Zeitpunkt erhebt Blue Sky Drohnenverleih keine Kaution bei der Anmietung von Drohnen. Wir behalten uns jedoch vor, zukünftig anders mit dem Thema umzugehen und ggf. eine Kaution vom Mieter zu verlangen.
  1. Soweit nicht etwas anderes vereinbart ist, gelten folgende Zahlungsbedingungen:
  • Der Mietpreis und die Nebenkosten sind vom Mieter im Voraus ohne Abzug von Skonto zu zahlen,
  • falls der Mieter (Verbraucher) mit seiner Zahlung in Verzug geraten sollte, ist Blue Sky Drohnenverleih berechtigt, Verzugszinsen gegenüber Verbrauchern im Sinne des § 13 BGB in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu berechnen. (z. B. bei einvernehmlicher nachträglicher Verlängerung des Mietverhältnisses oder bei einer Anmietung auf Rechnung)
  • ist der  Mieter Kaufmann, eine juristische Personen, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder des öffentlich-rechtlichen Sondervermögens und mit seiner Zahlung in Verzug geraten, ist Blue Sky Drohnenverleih berechtigt, Verzugszinsen gegenüber dem Vertragspartner in Höhe von 9 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu berechnen. (z. B. bei einvernehmlicher nachträglicher Verlängerung des Mietverhältnisses oder bei einer Anmietung auf Rechnung)
    Die Geltendmachung eines darüber hinausgehenden Verzugsschadens bleibt unberührt.
  1. Das Anmieten von Mietgegenständen über die Homepage von Blue Sky Drohnenverleih oder über eine telefonische Auftragsvergabe stellt einen verbindlichen Vertrag dar. Stornierungen können bis zum 15.Tag vor Mietbeginn kostenfrei schriftlich durch den Mieter vorgenommen werden. Für Stornierungen bis zum 8. Tag vor Mietbeginn wird für den entstehenden Verwaltungsaufwand eine Stornierungsgebühr in Höhe von pauschal 20 Euro erhoben, die mit Erhalt der Stornierungsbestätigung fällig wird. Erfolgt die Stornierung später als 8 Tage vor Mietbeginn, ist die volle Gebühr zu entrichten.
  1. Ein Zurückbehaltungs- oder Aufrechnungsrecht des Mieters gegenüber Forderungen von Blue Sky Drohnenverleih besteht nur, wenn dem Mieter ein unbestrittener, rechtskräftig festgestellter Anspruch oder ein Gegenanspruch aus dem zu Grunde liegenden Mietvertrag zusteht.

§8 Ende der Mietzeit, Rücknahme der Mietgegenstände

  1. Der Mietvertrag endet mit Ablauf der vereinbarten Mietzeit. Setzt der Mieter die Nutzung der Mietgegenstände auch nach Ablauf der vereinbarten Mietzeit fort, so gilt das Mietverhältnis nicht automatisch als verlängert. §545 BGB wird nicht angewandt.
  1. Der Mieter wird bei Beendigung des Mietvertrages die Mietgegenstände nebst Zubehör vollständig, sauber und frei von ihm verschuldeten Schäden zurückgeben. Erfolgt die Rückgabe des Mietgegenstandes aus vom Mieter zu vertretenden Gründen nicht in dem zuvor beschriebenen Zustand, ist Blue Sky Drohnenverleih berechtigt, diesen auf Kosten des Mieters herzustellen.
  1. Die Mietgegenstände sind vom Mieter am Folgetag des letzten Miettages bis spätestens 11 Uhr, in sicherem und transportfähigem Zustand an Blue Sky Drohnenverleih zurückzusenden, anderenfalls werden seitens Blue Sky Drohnenverleih Wartezeiten gesondert berechnet. Blue Sky Drohnenverleih behält sich vor, Einlieferungsbelege als Nachweis zu verlangen. Der Rückversand hat stets versichert als Paket zu erfolgen. Die Kosten hierfür sind vom Mieter zu übernehmen.
  1. Kann die Rückgabe auf Grund von Umständen, die der Mieter zu vertreten hat, nicht oder nur verspätet erfolgen (z. B. verspätete Einlieferung bei dem Versandunternehmen), so steht Blue Sky Drohnenverleih für die Dauer der Vorenthaltung eine Nutzungsentschädigung in Höhe des täglichen, durchschnittlichen Mietpreises zu. Die Geltendmachung eines darüber hinausgehenden Schadens, bleibt seitens Blue Sky Drohnenverleih unberührt.

§9 Mängel der Mietgegenstände/Haftung von Blue Sky Drohnenverleih

  1. Blue Sky Drohnenverleih wird Mängel, die bei Übergabe oder unverzüglich nach Feststellung angezeigt wurden, durch einen Ersatzmietgegenstand beheben. Falls kein Ersatzmietgegenstand für den gewählten Zeitraum von Blue Sky Drohnenverleih gestellt werden kann, wird der Vertrag mit Rücksendung des Mietgegenstandes aufgelöst.
  1. Eine vereinbarte Mietzeit verlängert sich im vorgenannten Fall um diejenige Zeit, die von der Anzeige des Mangels bis zur Stellung eines Ersatzmietgegenstandes verstreicht. Eine Miete ist für diese Dauer nicht zu entrichten, sofern der Mieter die Mietgegenstände nicht einsetzt.
  1. Lässt Blue Sky Drohnenverleih eine vom Mieter gesetzte angemessene Frist zur Stellung eines Ersatzmietgegenstandes verstreichen, so ist der Mieter zum Rücktritt vom Mietvertrag berechtigt. Weitergehende Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.
  1. Blue Sky Drohnenverleih haftet in Fällen des Vorsatzes oder groben Fahrlässigkeit von Blue Sky Drohnenverleih, eines Vertreters oder eines Erfüllungsgehilfen nach den gesetzlichen Bestimmungen. Zudem haftet Blue Sky Drohnenverleih nur aufgrund Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder der schuldhaften Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten. Der Schadenersatzanspruch aufgrund Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt.
  1. Darüber hinaus ist die Haftung von Blue Sky Drohnenverleih ausgeschlossen.

§10 Verlust oder Beschädigung der Mietgegenstände/Haftung des Mieters

  1. Der Mieter haftet nach den allgemeinen Haftungsregeln, wenn er die Mietgegenstände beschädigt oder eine sonstige Vertragsverletzung begeht.
  1. In jedem Schadensfall hat der Mieter Blue Sky Drohnenverleih unverzüglich schriftlich über Umfang, Hergang und Beteiligte (vollständiger Name und Vorname sowie Adressen) des Schadensereignisses zu unterrichten. Der Mieter soll zu diesem Zweck den, auf der Homepage zur Verfügung stehenden Vordruck für einen Unfallbericht in allen Punkten sorgfältig und wahrheitsgemäß ausfüllen. Zudem kann der Vordruck jederzeit bei Blue Sky Drohnenverleih telefonisch oder per E-Mail angefordert werden.
  1. Der Mieter hat alle Maßnahmen zu ergreifen, die zur Aufklärung des Schadenereignisses förderlich sind. Dies umfasst insbesondere, die wahrheitsgemäße und vollständige Beantwortung der von Blue Sky Drohnenverleih zu den Umständen des Schadensereignisses gestellten Fragen. Zudem darf der Mieter den Unfallort nicht verlassen, solange nicht alle erforderlichen und für Blue Sky Drohnenverleih zur Beurteilung des Schadensherganges bedeutsamen Feststellungen getroffen werden konnten.
  1. Bei Diebstahl, Beschädigungen oder sonstigen unerlaubten Handlungen sowie bei Verkehrsunfällen bzw. Flugunfällen ist seitens des Mieters ergänzend unverzüglich Anzeige bei der Polizei zu erstatten.
  1. Bei von ihm verschuldetem Verlust oder Beschädigung der Mietgegenstände wird der Mieter Ersatz in Höhe des Wiederbeschaffungspreises bzw. der Reparaturkosten leisten. Darüber hinaus trägt der Mieter den nachweislich entstandenen Mietausfallschaden für die Zeit der Instandsetzung.
  1. Der Mieter haftet für die von den Mietgegenständen ausgehende Betriebsgefahr.
  1. Der Mieter haftet unbeschränkt für sämtliche Verstöße gegen geltendes Recht bzw. gesetzliche Bestimmungen.
  1. Der Mieter stellt Blue Sky Drohnenverleih von sämtlichen Strafgeldern, Gebühren und sonstigen Kosten frei, die Behörden oder andere Stellen aufgrund von Verstößen seitens des Mieters gegenüber Blue Sky Drohnenverleih erheben. Aufgrund des Verwaltungsaufwands, der Blue Sky Drohnenverleih durch die Bearbeitung von Anfragen seitens Behörden oder anderen Stellen anlässlich der Störungen (Ordnungswidrigkeiten, Straftaten, etc.), welche vom Mieter während der Mietzeit verursacht wurden, entsteht, erhebt Blue Sky Drohnenverleih zum Ausgleich eine pauschale Aufwandsentschädigung von 18,00 EUR. Es sei denn, der Mieter weist nach, dass Blue Sky Drohnenverleih ein geringerer Aufwand/ Schaden entstanden ist. Weitere Schadensersatzansprüche seitens Blue Sky Drohnenverleih bleiben unberührt.
  1. Soweit Dritte gegenüber Blue Sky Drohnenverleih Ersatzansprüche wegen vom Mieter verschuldeter Personen-, Sach- oder Vermögensschäden geltend machen, wird der Mieter Blue Sky Drohnenverleih in Höhe der berechtigten Forderungen freistellen. Die Freistellungsverpflichtung umfasst auch die Verpflichtung, Blue Sky Drohnenverleih von Rechtsverteidigungskosten (z. B. Gerichts- und Anwaltskosten) vollständig freizustellen.

§11 Abtretungen

    Zur Sicherung der Forderungen, welche sich aus diesem Vertragsverhältnis ergeben, tritt der Mieter den pfändbaren Teil seiner Gehalts- oder sonstigen Ansprüche gegen jetzige und zukünftige Arbeitgeber oder Dritte unwiderruflich an Blue Sky Drohnenverleih ab. Blue Sky Drohnenverleih nimmt diese Abtretung an.

§12 Versicherungen/Selbstbeteiligung

    Der Mieter ist im Umgang mit der Drohne innerhalb des europäischen Raumes (EU) haftpflichtversichert. Die Selbstbeteiligung beträgt 500 Euro im Schadensfall und ist vom Mieter zu tragen.

§13 Wetterbedingungen und andere Nutzungshindernisse

    Können die Mietgegenstände, in Folge von Umständen, die weder der Mieter noch Blue Sky Drohnenverleih zu vertreten haben (z. B. Sturm, Hagel, Regen, Hochwasser, und andere Naturgewalten, innere Unruhen, Kriegsereignisse, behördliche Anordnungen, etc.), nicht genutzt werden, so besteht der Mietvertrag unverändert fort und der volle Mietbetrag ist zu entrichten.

§14 Datenschutz

    Im Zusammenhang mit der Anbahnung, Abschluss, Abwicklung und Rückabwicklung eines Vertrages auf Grundlage dieser AGB werden von Blue Sky Drohnenverleih Daten erhoben, gespeichert und verarbeitet. Dies geschieht im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Blue Sky Drohnenverleih gibt keine personenbezogenen Daten des Auftraggebers an Dritte weiter, es sei denn, dass er hierzu gesetzlich verpflichtet wäre oder der Auftraggeber vorher ausdrücklich eingewilligt hat. Wird ein Dritter für Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Abwicklung von Verarbeitungsprozessen eingesetzt, so werden die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes bzw. der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) eingehalten. Die vom Auftraggeber im Wege der Bestellung / Auftragserteilung mitgeteilten Daten werden ausschließlich zur Kontaktaufnahme innerhalb des Rahmens der Vertragsabwicklung und nur zu dem Zweck verarbeitet, zu dem der Auftraggeber die Daten zur Verfügung gestellt hat. Die Daten werden nur soweit notwendig an das Versandunternehmen, das die Lieferung der Ware auftragsgemäß übernimmt, weitergegeben. Die Zahlungsdaten werden an das mit der Zahlung beauftragte Kreditinstitut weitergegeben. Soweit Blue Sky Drohnenverleih Aufbewahrungsfristen handels- oder steuerrechtlicher Natur treffen, kann die Speicherung einiger Daten bis zu zehn Jahre dauern. Während des Besuchs im Internet-Shop von Blue Sky Drohnenverleih werden anonymisierte Daten, die keine Rückschlüssen auf personenbezogene Daten zulassen und auch nicht beabsichtigen, insbesondere IP-Adresse, Datum, Uhrzeit, Browsertyp, Betriebssystem und besuchte Seiten, protokolliert. Auf Wunsch des Auftraggebers werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen die personenbezogenen Daten gelöscht, korrigiert oder gesperrt. Eine unentgeltliche Auskunft über alle personenbezogenen Daten des Auftraggebers ist möglich. Für Fragen und Anträge auf Löschung, Korrektur oder Sperrung personenbezogener Daten sowie Erhebung, Verarbeitung und Nutzung kann sich der Auftraggeber an folgende Adresse wenden: Blue Sky Drohnenverleih, Andreas Reichherzer, Pfuhler Straße 34, 89231 Neu-Ulm, 0176 71665572, kontakt@blue-sky-drohnenverleih.de.
    Die vollständige Datenschutzbelehrung finden Sie auf unserer Homepage im Bereich Datenschutz unter:

Schlussbestimmungen

  1. Auf den zwischen Blue Sky Drohnenverleih und dem Mieter geschlossenen Vertrag findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.
  1. Änderungen und/oder Ergänzungen der in diesen Bedingungen enthaltenen Bestimmungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung des Schriftformerfordernisses selbst.
  1. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist das für Neu-Ulm örtlich zuständige Gericht, sofern der Mieter Kaufmann, eine juristische Person, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder des öffentlich-rechtlichen Sondervermögens ist.

Salvatorische Klausel

    Sollten einzelne Bestimmungen dieser Bedingungen unwirksam sein, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Die unwirksame Bestimmung wird dann durch eine solche Regelung ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung am Nächsten kommt. Entsprechendes gilt für etwaige Lücken dieser Vereinbarung.

Hinweis zum Verbraucherstreitbeilegungsgesetz

    Blue Sky Drohnenverleih beteiligt sich nicht am Verbraucherschlichtungsverfahren nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz.
    Stand 1.August 2017
0